Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen!


Burn-out ist nicht plötzlich da, Burn-out schleicht sich ganz langsam ein. Burn-out trifft eher nicht die Gleichgültigen oder die, die es schaffen, sich von Allem abzugrenzen. Burn-out ist keine Befindlichkeitsstörung, wie es die Schulmedizin abtun will. Burn-out ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die erhebliche Folgen haben kann. Burn-out ist besonders gefährlich für die Engagierten, die sich über lange Zeit und über ihre Kräfte hinaus für ihre Sache einsetzen. Es wird erst nach einiger Zeit akut - so wird Burn-out erst dann wahrgenommen, wenn die gesundheitliche Lage schon kritisch ist.

Auf die Grafik klicken, um sie zu vergrößern.

Abbildung "Der Burn-out Zyklus": Die Entwicklung zum Burn-out durchläuft in der Regel einen bestimmten Zyklus, je nach den individuellen Umständen mehr oder weniger schnell und intensiv. Mit Hilfe unserer Abbildung können Sie vielleicht selbst bestimmen, ob Sie bereits eines dieser akuten Stadien auf dem Weg zum Burn-out durchmachen. Spätestens ab dem 6. Stadium, in dem die Probleme geleugnet werden, bedarf es zum Ausstieg aus dieser Entwicklung professioneller Hilfe.

"Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare."

(Christian Morgenstern)

Betroffene leiden immer an Körper und Seele zugleich, nehmen dies aber häufig nur einseitig wahr. Auch seelische Belastungen müssen bei Burn-out aber immer sehr ernst genommen werden, weil sie im schlimmsten Fall in die Depression führen können. Für viele von Burn-out Betroffene ist die Diagnose daher ein Schock. Sind sie doch über lange Zeit diejenigen, die immer "vollen Einsatz" zeigen. Und nun soll es plötzlich heißen: „Jetzt muss alles ganz schnell aufhören“?

Viele von Burn-out Betroffene haben große Angst vor dem, was sich in ihrer Lebensweise ändern muss. Sie fürchten sich davor, weil wirkliche Veränderungen spürbare Folgen haben werden. Die Fragen lauten dann meistens: Kann ich weiter in meinem Beruf arbeiten? Kann ich den gewohnten Lebensstandard halten? Kann ich weiter meine Familie ernähren? Die ungeschönte und deshalb unbequeme Antwort lautet: Nur tiefer gehende Veränderungen schützen wirklich davor, dass es in ein, zwei Jahren wieder und schlimmer zum Burn-out kommt. Solche Veränderungen müssen aber keineswegs das bisher Erreichte bedrohen - wenn sie rechtzeitig eingeleitet werden.

Viele von Burn-out Betroffene wollen unbedingt, dass es rasch wieder so ist "wie früher". Verständlich, aber illusorisch. Warum? Weil sich etwas, das sich über lange Zeit eingeschlichen hat, nicht in wenigen Tagen so einfach "wieder weg machen“ lässt. Es gibt nicht „die Pille“ oder „die Zauberformel“ gegen Burn-out, sofort und auf Dauer wirksam - wer das behauptet, ist nicht seriös.

Natürlich ist unbedingt rasche, akute Hilfe nötig, damit es nicht noch schlimmer wird, damit es nicht zur Katastrophe kommt. Abschreckend ist den Betroffenen aber die Vorstellung, für längere Zeit "aus dem Rennen genommen" zu werden - oder schlimmstenfalls in ein Krankenhaus zu müssen. Aus Angst vor Veränderung nichts tun, so weiter machen, ist aber keine Lösung. Veränderung fällt leichter, wenn man dabei Hilfe hat - und sich helfen lassen ist keine Schande. Freunde und Familie spielen dabei eine große Rolle. Gerade bei Burn-out brauchen Betroffene aber unbedingt professionelle Hilfe.

Auf die Grafik klikcen, um sie zu vergrößern.

Abbildung "Die Burn-out Risikotypen": Mit Hilfe unserer Abbildung können Sie vielleicht selbst einschätzen, zu welcher Gruppe Sie gehören. Wer sehr viel Druck und Stress verspürt (hohe Problembelastung) und gleichzeitig das anhaltende Gefühl hat, den Problemen nicht mehr gewachsen zu sein (verringerte Lösungskompetenz), gehört sicherlich zur Risikogruppe für Burn-out.


Im Laufe der Jahre haben wir bei der Behandlung unserer Klienten ein bestimmtes Muster sowohl in ihren stressbedingten Beschwerden als auch in deren Ursachen erkannt. Wenig überraschend folgte dann auch die Art der Behandlungen in unserer Gemeinschaftspraxis* über weite Strecken diesem Muster. Daher wollten wir herausfinden, ob ein Zusammenhang besteht und wie uns dieser die Arbeit erleichtern könnte.

Es zeigte sich, dass viele Klienten, die unter Stresssymptomen litten, zwar individuell verschiedene Anlässe dafür nennen konnten. Deren jeweilige Beschwerden folgten aber meist einem sehr ähnlichen Muster. Auch stellte sich heraus, dass die Behandlung in unserer Gemeinschaftspraxis dann am erfolgreichsten war, wenn sie ganzheitlich erfolgte, also Körper und Seele gemeinsam umfasste.

Aus diesen Erfahrungen heraus haben wir ein zehnstufiges, ambulantes Behandlungsprogramm entwickelt, das in schweren stressbedingten Belastungsfällen wie dem Burn-out-Syndrom eine erste rasche Stabilisierung ermöglicht, ohne mit einem großen Eingriff in den Lebensalltag verbunden zu sein. Ausschließliches Ziel dieses Behandlungsprogrammes ist es, zunächst eine weitere Verschlimmerung zu verhindern, Einsicht in die Zusammenhänge zu ermöglichen und, ganz besonders, wieder Handlungsfähigkeit zu gewinnen - die absolute Voraussetzung für eine nachfolgende grundlegende und dauerhafte Verbesserung der gesamten Situation.

Unser professionelles Hilfsangebot

Akutbehandlung - Burn-out trifft immer Körper und Seele gleichzeitig. Für die akute Phase bieten wir in unserer Gemeinschaftspraxis ein ganzheitliches, ambulantes Behandlungsprogramm im Paket an, parallel zur Stärkung der körpereigenen Abwehr durch Bioresonanztherapie erfolgt die Stärkung der seelischen Widerstandskraft durch Medizinische Heilhypnose. Ziel: Den Burn-out-Prozess stoppen und die eigenen Kräfte zur Umkehr zurück zu gewinnen. Das Akut-Paket kann sofort beginnen und durchläuft zehn Behandlungen (Einzelsitzungen) mit abwechselnd somatischem beziehungsweise psychotherapeutischem Schwerpunkt. Damit werden Ihre Akutbelastungen mit in Krisensituationen bewährten Ansätzen behandelt.

Wiederaufbautherapie - Daran anschließend empfiehlt sich die Aufnahme einer ambulanten Therapie mit psychotherapeutischem Schwerpunkt, die dabei hilft, die verloren gegangene Selbstwirksamkeit wieder zu gewinnen und eine Rückfallprophylaxe aufzubauen. Begleitet wird dies von bedarfsorientiert eingefügten somatischen Anwendungen in unserer Gemeinschaftspraxis zur Unterstützung der körperlichen Genesung. Der Unterschied zur Akutbehandlung liegt im individuellen Zuschnitt der Wiederaufbautherapie auf Ihre ganz persönliche Situation, in der zeitlichen Abfolge und der erforderlichen Gesamtdauer der Behandlung.

Ihre Vorteile der Burn-out Akutbehandlung in unserer Gemeinschaftspraxis

► Sie haben die Möglichkeit für einen raschen Einstieg in die Umkehr durch eine zeitnahe und intensive Akutbehandlung.
► Sie erhalten eine ganzheitliche Behandlung quasi aus einer Hand, die körperliche und seelische Belastungen gemeinsam erfasst.
► Sie erhalten durch die ambulante Behandlungsweise Ihren Bezug zum gewohnten persönlichen Lebensumfeld vollständig aufrecht.
► Sie verschaffen sich ausreichend Zeit für eine sorgfältige, mit professioneller Beratung erarbeitete Planung weiterführender Behandlungen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich in unseren Abbildungen zum Burn-out-Zyklus und zur Burn-out-Risikogruppe an bedenklicher Stelle wiederfinden, empfehlen wir Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch. Darin erfragen wir Ihre persönliche Belastungssituation und -symptomatik und informieren Sie gerne über die Einzelheiten unseres zehnstufigen Behandlungsprogramms. Für diese erste Beratungsleistung berechnen wir - unabhängig davon, ob sie eine weitere Behandlung wünschen - ein Honorar von 60 Euro, das Sie am Ende des Gesprächs in bar entrichten.

Sollten Sie sich für eine Behandlung nach unserem Burn-out-Akutprogramm entscheiden, vereinbaren wir mit Ihnen gerne einen ersten Behandlungstermin in unserer Gemeinschaftspraxis. Alle weiteren Termine sollten idealerweise jeweils in etwa einwöchigem Abstand folgen. Für jeden Behandlungstermin in Einzelsitzung berechnen wir ein Honorar von 60 Euro. Buchen Sie Ihre zehn Behandlungstermine im Komplettpaket und bezahlen Sie im Voraus, so berechnen wir ein ermäßigtes Pauschalhonorar in Höhe von 500 Euro.

Leistung   Kosten
(Stand: 01.09.2012)
Ausführliches Beratungsgespräch zum Burn-out Syndrom*
(Dauer: mindestens 60 Minuten)
  60 €
Burn-out Akut-Therapie
jeder Behandlungstermin (Einzelsitzung,
Dauer pro Behandlung: mindestens 60 Minuten)
 
60 €
Ausfallhonorar
(bei Terminabsage von weniger als
2 Stunden vor vereinbartem Beginn)
 
30 €
Burn-out Akut-Therapie - Buchung im Komplettpaket
10 Behandlungen (Einzelsitzungen,
Dauer pro Behandlung: mindestens 60 Minuten)
Pauschalhonorar (Vorauszahlung)
 
500 €
* Das erste Beratungsgespräch ist Bestandteil des
Komplettpakets, bei dessen Buchung wird das
Honorar für das Beratungsgespräch ermäßigend
zur Hälfte
auf das Pauschalhonorar angerechnet.
   



Es ist für uns selbstverständlich, dass wir keine Sofortentscheidung von Ihnen erwarten, Sie sollen nach dem Beratungsgespräch in aller Ruhe überlegen können, ob und wann unser Behandlungsangebot für Sie in Frage kommt.
Kommt eine Behandlungsvereinbarung im Komplettpaket zustande, rechnen wir das bereits von Ihnen in bar entrichtete Honorar für das Beratungsgespräch ermäßigend zur Hälfte auf das Pauschalhonorar für das Komplettpaket an.

Haben Sie Interesse an unserem Angebot zur Burn-out Akutbehandlung gefunden? Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Zögern Sie nicht, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail:

Jürgen R. Vetter, Diplom-Soziologe, Heilpraktiker für Psychotherapie
mailbox[at]psychotherapie-vetter.de

www.gemeinschaftspraxis-boels-vetter.de

Krefelder Straße 56 | 47839 Krefeld-Hüls | 02151 - 65 76 48


* Hinweis: Alle hier angesprochenen naturheilkundlichen Behandlungsleistungen somatischer Art (= auf den Körper bezogen) werden in unserer Gemeinschaftspraxis durch Frau Heilpraktikerin Barbara Boels erbracht, sind fester Bestandteil unserer Burn-out Therapie, finden im selben Haus statt und sind im Behandlungspreis bereits enthalten.